All Inclusive für Vierbeiner Meldung vom 25. Mai 2022

Prechtal, 23. Mai 2022. Ein Traum wird wahr – für Pferd und Mensch. Vor knapp 10 Wochen haben Claudia und Markus Becherer ihren Aktivstall auf dem Lukasenhof im Elzacher Ortsteil Prechtal eröffnet. Damit haben sie innerhalb der Bauzeit von circa einem Jahr ihre Vision einer artgerechten Pferdehaltung mit zukunftsweisenden Standards verwirklicht.
Der Lukasenhof wird von Markus Becherer bereits in der sechsten Generation bewirtschaftet – die Zucht von Schwarzwälder Kaltblütern ist Familientradition. Sowohl die Lage auf der idyllischen „Bachere“ mit wunderbarem Talblick als auch der Betrieb mit hochmoderner Reithalle auf 20 x 40 m und dem 3200 m² großen Paddockplatz sind beeindruckend. Mit großer Leidenschaft berichtet das engagierte Paar, welche unglaublichen Erdmassen in den vergangenen Monaten bewegt wurden, um die passende Terrassierung für die Anlage zu schaffen.
Auf der unteren Ebene befindet sich die aus Holz gebaute Reithalle, in der sich neben der beheizten Sattelkammer auch ein Wasch- und Putzplatz mit integriertem Pferde-Solarium befindet. Die Wärme dient einerseits der Trocknung der Tiere als auch der Behandlung von Muskeln und Gelenken. Auf den oberen beiden Ebenen befinden sich sowohl die transpondergesteuerte Fütterungsanlage und die zeitgesteuerte Heuraufe, als auch die 300 m² große Liegehalle mit Waldbodeneinstreu, eine Integrations-/Krankenbox, eine Weidehütte mit Liegefläche, frostsichere Tränke und ein Wälzplatz.
Auf dem Gelände dürfen sich derzeit 25 Pferde in drei Bereichen frei bewegen. Damit ist der Aktivstall bereits jetzt schon voll besetzt, was für den großen Bedarf in der Region und die Begeisterung in Reiterkreisen spricht. Für die Bevölkerung soll es einen Tag der offenen Tür geben, bei dem alle Interessierten dieses Vorzeigeprojekt bestaunen können. (sb)

Spendenübergabe Tourismus Oberprechtal Meldung vom 25. Mai 2022

Der Arbeitskreis Tourismus konnte eine Spende über 300 Euro von der Eröffnung des Osterdorf Oberprechtal an Bürgermeister Roland Tibi übergeben.

Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) plant Einführung günstiger Tageskarten Meldung vom 18. Mai 2022

Ab August soll es familien- und gruppenfreundliche Tageskarten in allen drei Preisstufen geben Tarifanpassung bei den RegioKarten aufgrund Inflation und gestiegener Kosten unumgänglich Keine Erhöhung bei Einzelfahrscheinen und Mehrfahrtenkarten geplant
 
Zum 1. August plant der RVF die Einführung von Tageskarten, die für Einzelpersonen und Gruppen besonders aber auch für Familien interessant sein dürften. Dem Aufsichtsrat des RVF wird die Umstellung der heutigen 24-h-Karte („REGIO24“), auf echte familien- und gruppenfreundliche Tageskarten vorgeschlagen. Bisher gibt es die 24-h-Karten nur für 1 oder 5 Personen, jeweils in der Preisstufe 1 oder für das gesamte Verbundnetz. Die Tageskarte soll zukünftig in allen Preisstufen und jetzt neu auch für Familien (2 Erwachsene + 4 Kinder) angeboten werden. Diese – mit einer Preissenkung einhergehende – Angebotserweiterung wird nach Einschätzung des RVF besonders Neukundinnen und -kunden ansprechen, die bisher aus preislichen Gründen für Freizeitfahrten das Auto genutzt haben. Die neuen Tageskarten im RVF sollen insbesondere attraktiv für Fahrten im Stadt-Umland-Verkehr und für touristische Ausflüge sein.
„Egal, ob für die Fahrt in die Stadt zum Shopping oder den Ausflug ins Grüne – mit den neuen Tageskarten wollen wir einen Anreiz schaffen, gerade auch im Freizeitbereich Bus & Bahn zu nutzen. Besonders Familien finden ab dem Herbst eine günstige und entspannte Alternative zur Fahrt mit dem Auto vor.“, sagt Dorothee Koch, Geschäftsführerin des RVF. „Eine Familie bezahlt beispielsweise für einen Ausflug von Denzlingen nach Freiburg mit der Tageskarte demnächst 12 Euro, statt bisher 28 Euro. Die Fahrt von Freiburg nach Breisach soll künftig für eine Familie 18 Euro anstatt 28 Euro kosten. Das ist aus unserer Sicht ein attraktives Angebot“, so Koch weiter.
Die Tageskarten gelten jeweils bis Betriebsschluss.
 
Aufgrund hoher Inflationsrate ist Tarifanpassung unumgänglich
Dem RVF Aufsichtsrat wird bei den Zeitkarten eine moderate Preiserhöhung vorgeschlagen. „Unsere Verkehrsunternehmen sind aktuell von massiven Energiekostensteigerungen betroffen. Da werden wir um eine Anpassung nicht herumkommen.“, erklärt Koch. Geplant ist die Erhöhung des Preises für die RegioKarte Erwachsene um 2 Euro, im Abo sollen die RegioKarten für Erwachsene jedoch lediglich 0,70 Euro mehr im Monat kosten, nämlich 56,70 Euro. Die RegioKarte für Schüler soll künftig 46,50 Euro kosten (+1,50 Euro), das SchülerAbo 38,80 Euro (+1,30). „Die RegioKarte im Abo bleibt weiterhin unser günstigstes Angebot für alle, die gerade auch wegen der steigenden Treibstoffkosten regelmäßig den ÖPNV nutzen“, so Dorothee Koch.
 
Keine Preiserhöhung bei Fahrscheinen für Gelegenheitskundinnen und -kunden geplant, nur Kurzstrecke soll 10 Cent mehr kosten
Die Fahrscheine für gelegentliche Fahrten wie Einzelfahrscheine oder die 2x4FahrtenKarte sollen im Preis stabil bleiben. Dies gilt sowohl für die Fahrscheine für Erwachsene als auch für Kinder. Lediglich die Kurzstrecke soll um 0,10 Euro auf 1,60 erhöht werden. Der Digitalrabatt für MobilTickets, also Fahrscheine die in den Apps VAGmobil und FahrPlan+ gekauft werden, bleibt bestehen. Auch die Preise des im Oktober eingeführten Luftlinientarifs sollen unverändert gelten.
 
Die Beschlussfassung der geplanten Tarifmaßnahme soll im RVF-Aufsichtsrat am 18. Mai erfolgen.
 
neue Tageskarte RegioKarte Erwachsene: Anpassung um +2,00 € auf 68 €.
RegioKarte Abo: Anpassung um + 0,70 € auf 56,70 €
RegioKarte Job: Anpassung um +1,70 € auf 56,70 €
RegioKarte Jahr: Anpassung um +1,83 € auf 57,83 €
RegioKarte Basis: Anpassung um +2,00 € auf 62,50 €
RegioKarte Schüler: Anpassung um +1,50 € auf 46,50 €
SchülerAbo: Anpassung um +1,30 € auf 38,80 €
Badisch24: Anpassung um +1,00 € auf 13,00 €

100 Jahre der Musikverein Prechtal feiert Gala-Abend in der Steinberghalle Meldung vom 17. Mai 2022

Zu einem kurzweiligen Jubiläumsabend, moderiert von Udo Klausmann, lud der Musikverein Prechtal vergangenen Samstag, mit einem Jahr Verspätung, zur ersten Geburtstagsveranstaltung ein.
Mit musikalischer Umrahmung sowie einer Podiumsdiskussion zum Bestehen des Musikvereins wurde es nicht langweilig. Premiere hatte an diesem Abend die neue Uniform, die an diesem Abend erstmalig der Bevölkerung präsentiert wurde.
Ein weiteres Highlight des Abends war die Überreichung der Pro-Musica-Plakette durch Landrat Hanno Hurth. Diese Ehre wird nur ausgewählten Musikformationen zuteil, die sich besonderer Verdienste um das das instrumentale Musizieren erworben haben und mindestens 100 Jahre alt sind.
Bürgermeister Roland Tibi gratulierte dem Verein ebenfalls und unterstrich in seiner Ansprache den hohen Stellenwert des Musikvereins Prechtal, der eine feste Größe im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt Elzach ist.
Stellvertretend für alle Prechtäler Vereine überbrachte Anna Winterer von der Sängerrunde die Glückwünsche der Prechtäler Vereinsgemeinschaft.
Als weiteren Programmpunkt im Jubiläumsjahr blickt der Musikverein Prechtal auf das Jubiläumswochenende vom 10.06. – 13.06 .

Musikverein Yach spendet für Ukrainehilfe Meldung vom 17. Mai 2022


Kilian Disch vom Musikverein Yach überreichte Bürgermeister Roland Tibi alle Eintrittsgelder des Musikvereins Yach anlässlich ihres Frühjahrkonzertes. Außerdem wurden während des Abends weitere Spenden gesammelt. Somit konnte der Musikverein Yach Bürgermeister Roland Tibi eine stolze Spende von € 2250,00 für die Ukrainehilfe überreichen. Roland Tibi reicht diese Spende gerne an den Unterstützerkreis mit ihren unermüdlichen Helfern weiter und möchte sich an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für deren Einsatz bedanken!

Überragender Para-Cycling-World Road Cup Meldung vom 16. Mai 2022

Vom 12.05. – 15.05.2022 - 4 Tage - war Elzach im Ausnahmezustand. Der Para-Cycling World Road  Cup in Elzach war das herausragende Sportevent in diesem Jahr. Nicht nur die 400 Sportler*innen aus 40 Nationen gaben ihr Bestes, sondern auch die Mitglieder des RVC Prechtal und alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer rund um diese Veranstaltung. Die jeweiligen Siegerehrungen auf dem Schulplatz in Elzach waren nach den Rennen für die Sportler ein besonderes Ereignis und Würdigung.

Am Sonntag begrüßten Bürgermeister Roland Tibi und der Vorsitzende des RVC, Klaus Holzer, beim Empfang im Heimatmuseum die zahlreichen Ehrengäste, darunter Justizministerin Marion Gentges, sie war schon einige Male Besucherin der Para-Cycling Cups und ist immer wieder begeistert. Auch Bundestagsabgeordneter Dr. Johannes Fechner, Landtagsabgeordneter Alexander Schoch, Kreisräte, Ortschaftsräte, Gemeinderäte und wichtige Sponsoren waren mit dabei. Der Bürgermeister bat die Gäste um Eintrag in die Gästebücher der Stadt Elzach und dem Heimatmuseum.
Danach konnten die Gäste und alle Besucher bei strahlendem Sonnenschein noch einige spannende Rennen in der belebten Innenstadt erleben, bevor am Sonntagabend nach den letzten Siegerehrungen und Dankesreden diese hochkarätige Sportveranstaltung zu Ende ging.

Ideenwettbewerb ausgelost und die Gewinne überreicht Meldung vom 13. Mai 2022

Dem Aufruf zur Namensgebung der Räume im neu renovierten Bürgerzentrum Krone-Ladhof sind zahlreiche Ideengeber gefolgt.
Die Kommissionsmitglieder bestehend aus Bürgermeister Roland Tibi, dem Kümmerer-Ehepaar Schill sowie der Jugendreferentin der Stadt Elzach Marie Winterhalter entschieden sich nicht für die Benamung nach Schuttiggestalten- und larven oder heimischen Bergen, obwohl diese zahlreich vorgeschlagen waren.
Die Namensgebung sollte ein Aufruf an alle Bürger und Bürgerinnen der gesamten Stadt Elzach sein die Räumlichkeiten zu besuchen und zu nutzen, denn das Bürgerzentrum ist für alle da. Somit entschied sich die Kommission im oberen Stockwerk für die Namen der Ortschaften aus denen die Stadt Elzach besteht.
Die Räume im ersten Obergeschoss sollte an die große Bedeutung und Historie dieses bedeutenden Ortes im oberen Elztal erinnern. Ein Ideengeber hatte das Kondominats Wappen als Namensvorschlag aufgegriffen. Aus diesem Grund entschied man sich für die Namen: Fürstenberg und Baden-Hachberg entsprechend den damaligen Herrschaften.
Ein weiterer Raum bekommt den Namen Vielfalt um die neuere Geschichte der Stadt Elzach aufzugreifen und gerecht zu werden. Viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nation sollen das Bürgerzentrum nutzen.
Die Preisträger sind: Kathrin Wörner; Sigrid Riesterer, Erika Gäßler sowie Thomas Landwehr

Warnung vor neuer Betrugsmasche Meldung vom 11. Mai 2022

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg wurde von mehreren Bürgerinnen und Bürgern darüber informiert, dass sie auf ihren privaten Mobilfunkgeräten angerufen wurden. Mit einer Bandansage einer angeblichen Strafverfolgungsbehörde wird dem Angerufenen suggeriert, dass die Sperrung der Sozialversicherungsnummer drohe. Um dies zu verhindern, könne man sich per Menüwahl zu einem persönlichen Ansprechpartner bei der DRV weiterverbinden lassen.
Die DRV Baden-Württemberg warnt eindringlich vor solchen Anrufen. Eine Sperrung von Sozialversicherungsnummern oder -daten wird niemals vorgenommen. Ebenso kontaktiert der gesetzliche Rentenversicherungsträger seine Kundinnen und Kunden nicht in dieser Form. Besondere Vorsicht ist auch geboten, wenn am Telefon die sofortige Überweisung von Geldbeträgen gefordert wird. In solchen Fällen sollte man auf jeden Fall sofort die Polizei informieren.
Zur Sicherheit bietet die DRV Baden-Württemberg unter seiner kostenlosen Servicenummer 0800 1000 480 24 die Möglichkeit, Unsicherheiten zu klären.
Weitere Methoden der Betrüger sowie Verhaltenstipps bietet der kostenlose Flyer »Vorsicht Trickbetrüger«. Dieser kann heruntergeladen oder als Papierversion bestellt werden (Telefon: 0721 825-23888 oder E-Mail: presse@drv-bw.de).

Musikverein Katzenmoos wird 100 Meldung vom 09. Mai 2022

Mit einem beeindruckenden und sehr kreativen Festakt feierte der Musikverein Katzenmoos die Auftaktveranstaltung zu den Feierlichkeiten anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens. Im Zuge des unterhaltsamen Festbankettes wurde dem Vorsitzenden Jürgen Wölfle die Pro-Musica-Plakete durch Landrat Hanno Hurth überreicht.

18. Notfalltag in Elzach Meldung vom 09. Mai 2022

Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltete zum bereits 18. Mal in Elzach den Notfalltag. In Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband sowie der Uni Freiburg konnten 64 Medizinstudenten den Ernstfall proben.
Bei dieser einzigartigen Veranstaltung in ganz Südbaden konnte an 8 Stationen, unter realen Bedingungen, mit Schauspielern als Mimen, das Gefühl vermittelt werden, was es heißt bei lebensrettenden Einsätzen einen klaren Kopf zu bewahren.
Einige Freiwillige Feuerwehr konnten dieser Veranstaltung als Zuschauern mitverfolgen.
Die Veranstalter sind dankbar für die Bereitschaft, diese beeindruckende Veranstaltung in Elzach austragen zu dürfen.

Ihr Kontakt zu uns

Stadtverwaltung Elzach
Hauptstraße 69
79215 Elzach
Telefon 07682 - 804 - 0
Fax 07682 - 804 - 55

Öffnungszeiten

Montag - Freitag  08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung möglich!
 

Sitzungstermine

Ortsrecht

Sprechstunden des Bürgermeisters

In regelmäßigen Abständen hält der Bürgermeister Sprechstunden ab, in denen Sie Ideen, Wünsche und Anliegen direkt vortragen können.

Die Termine koordiniert:
Andrea Neumaier
Rathaus Zimmer 8
Telefon 07682 / 804-51