Die Stadtkasse Elzach informiert (19. Februar 2021)


Auf der Stadtkasse Elzach wurden zum 15. Februar 2021 fällig:

1. Rate Grundsteuer 2021
1. Rate Gewerbesteuer 2021
 
Auf der Stadtkasse Elzach wird zum 01. März 2021 fällig:

Hundesteuer 2021

An die Zahlung wird hiermit öffentlich erinnert.
Bei Nichtbezahlung werden Mahngebühren und Säumniszuschläge erhoben.
 
Ihre STADTKASSE ELZACH

 

Schwimmbadförderung durch Bundes- und Landesmittel (23. Februar 2021)

Die Bundestagsabgeordneten Dr. Johannes Fechner und Martin Gerster von der SPD machten sich ein Bild vom vorgesehenen Umbau des Elzacher Schwimmbades. Das Vorhaben wird mit einer Förderung von 1.12 Mio. € gefördert. Der Förderbetrag wird zu 90 Prozent aus Bundes- und zu 10 Prozent aus Landesmitten gefördert. Bürgermeister Roland Tibi, Stadtwerkeleiter Thomas Tränkle und der Vorsitzende der IG Bad, Andreas Schweizer, stellten das Vorhaben den Politikern, die von Michael Meier vom SPD-Ortsverein begleitet wurden, vor. Der Bürgermeister bedankte sich für die Bereitstellung der Fördermittel durch Bund und Land. Ohne diese Mittel könnte das Bad, das seit 1963 besteht, die dringend notwendige Sanierung nicht erfahren. Thomas Tränkle stelle die Baupläne vor. Es ist vorgesehen im September 2021– nach der hoffentlich stattfindenden Schwimmbadsaison – mit den Abbrucharbeiten zu beginnen und das neue Becken dann im Mai/Juni 2022 zu eröffnen.

Elzach kocht(e) (22. Februar 2021)

Zu großen Online-Kochevent lud am Sonntag der Gewerbeverein ein. 200 schnelle Bewerber für die Gratis-Zutatenbox sowie rund 200 weitere Kochteams kochten am 21.02.2021 nach Anleitung mit Manuel Häringer und Uli Volk live aus der Rössle Kochschule.
Es wurde gebrutzelt, geschnippelt und vor allem geschwitzt und schlussendlich genossen! Die Gratis-Zutatenboxen wurden finanziert durch folgende Sponsoren: Metzgereien Spath, Metzgerei Riegger, Metzgerei Gustav Winterhalter, Obere Metzgerei Franz Winterhalter, den Beschickern des Elzacher Wochenmarktes Petra Sommer, Bahlingen und Jens Eckert, Forchheim, dem Geflügelhof Zapf, der Winzergenossenschaft Buchholz-Sexau, der Löwenbrauerei Elzach und dem Naturkostladen Sunnewirbili. Den Druck der Rezepte übernahm die Firma SAW-Druck von Siegfried Wernet.
Dieses tolle Ereignis findet hoffentlich wieder statt und kann noch weitere Köche für´s  "KOCHEN" begeistern!

Regionalbusse im Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) fahren wieder nach Schulfahrplan (18. Februar 2021)

Am 22. Februar 2021 werden im RVF-Gebiet wieder Kitas geöffnet, in Grundschul- und Abschlussklassen kann wieder Präsenzunterricht stattfinden. Aus diesem Grund fahren die Regionalbusse im RVF-Gebiet ab der kommenden Woche wieder nach Schulfahrplan. Dies haben die Verkehrsunternehmen im RVF in Abstimmung mit den Aufgabenträgern – Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen – und der Stadt Freiburg beschlossen. Auch die Freiburger Verkehrs AG (VAG) fährt wieder nach Schulfahrplan.
Aktuelle Informationen zum Fahrplan finden Fahrgäste unter www.rvf.de oder in der RVF-App FahrPlan+.

An alle Gewerbebetreibende (18. Februar 2021)

Aufgrund entsprechender Nachfragen von Gewerbebetreibenden weisen wir darauf hin, dass eine erneute Auflage der Bürgerbroschüre in naher Zukunft nicht ansteht. Die Bürgerbroschüre der Stadt Elzach wurde letztes Jahr neu aufgelegt und ist bereits gedruckt und verteilt. Bei den Anfragen handelt es sich um ein selbstständiges Angebot des Verlages im Zuge der Gewerbefreiheit und wurde nicht mit uns abgesprochen. Dies zur Klarstellung und Information zu den derzeit kursierenden Inserats-Angeboten zu einer Bürgerbroschüre.

Touristische Hinweistafel weist an der B294 auf die Wanderregion ZweiTälerLand hin (18. Februar 2021)

Jeder dürfte sie von Fahrten auf der Autobahn her kennen: große braun-weiße Tafeln weisen Verkehrsteilnehmer auf touristische Ziele hin, seien es Baudenkmäler, Landschaften oder Kulturstätten. Es sind die bekannten Schilder mit weißer Schrift und Piktogrammen, wie es sie zum Beispiel an der A5 für die Orgelstadt Waldkirch oder den Naturpark Südschwarzwald gibt. Seit Neustem weist nun eine solche Tafel auch an der B294 auf die Wanderregion ZweiTälerLand (ZTL) hin.
Entscheidende Grundlage für eine Genehmigung war die „Richtlinie für die touristische Beschilderung“, die bundesweit ihre Gültigkeit hat. Sie gibt die genaue Gestaltung hinsichtlich der Farbe und der Bemaßung des Schildes vor. Für die Darstellung der Wanderregion ZweiTälerLand einigte man sich auf die herausragenden Landmarken des Elz- und Simonswäldertales, den Hörnleberg und den Kandel und ein Piktogramm, dass das Thema Wandern thematisiert. Als eine von nur vier als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ durch den Deutschen Wanderverband zertifizierten Wanderregionen in ganz Deutschland steht das ZweiTälerLand insbesondere für gut markierte und abwechslungsreiche Wanderwege durch den Schwarzwaldverein sowie wanderfreundliche Gastgeber.
Die sieben ZTL-Orte (Biederbach, Elzach, Gutach im Breisgau, Gütenbach, Simonswald, Waldkirch und Winden im Elztal) freuen sich nun, dass das Schild aufgestellt werden konnte und die Einmaligkeit als Wanderregion noch einmal unterstreicht. "Man erhofft sich von so einem Schild natürlich mehr Aufmerksamkeit und Besucher für die Region, die sonst vielleicht einfach nur durchgefahren wären", so ZTL-Geschäftsführerin Ulrike Weiß. „Ein Dank gilt auch dem Naturpark Südschwarzwald, der das Projekt mit Fördermitteln bezuschusst hat sowie an die Stadt Waldkirch, die sich um das Genehmigungsverfahren gekümmert hat.“

Am 14. Februar 2021 ist die Elztalbahn zwischen Denzlingen und Waldkirch wieder für den Eisenbahnverkehr geöffnet (08. Februar 2021)

Dies hat Auswirkungen auf unseren Schienenersatzverkehr (SEV):
 
Linie 726A: Um eine schnelle Verbindung vom oberen Elztal in Richtung Denzlingen mit Anschlüssen an die Züge Richtung Emmendingen und Freiburg zu schaffen, verkehrt die Expressbuslinie 726A weiterhin. Diese hält zwischen Elzach und Bleibach an allen SEV-Haltestellen und verkehrt dann ohne weiteren Halt direkt zum Bahnhof in Denzlingen. Tagsüber sind stündlich zwei Verbindungen geplant.
Linie 726B: Die Linie 726B verkehrt nun zwischen Waldkirch Bahnhof und Elzach mit Halt in Kollnau, Gutach, Bleibach, Niederwinden und Oberwinden. In Waldkirch werden neben dem Bahnhof (Ersatzhaltestelle in der Beethovenstraße) auch die Haltestellen Adenauerstraße, Gymnasium und Post bedient. Die Linie 726B verkehrt tagsüber im Halbstundentakt; zu den Schulzeiten in Waldkirch haben wir Verstärkerbusse vorgesehen.
Zusätzlich zu den SEV-Linien verkehren auch die Linien 7201 und 7206 der SBG Südbadenbus GmbH im gewohnten Umfang. In Bleibach und Elzach wurde darauf geachtet, die Reisekette von den Regionalbussen zum SEV weiterhin aufrecht zu erhalten. Alle SEV-Busse haben in Waldkirch bzw. Denzlingen Anschluss auf die Züge unserer S6 von/nach Freiburg.
Die Linien 726C und 726D (Denzlingen – Waldkirch/Kollnau) entfallen ab dem 14. Februar 2021. Der geänderte SEV, welcher durch die Firma Hagro Transbus Reisen GmbH im Auftrag der SWEG gefahren wird, hat voraussichtlich bis        
12. Juni 2021 Bestand.
Weitere Informationen und die genauen Fahrpläne finden Sie unter https://www.sweg.de/elztalbahn

Sperrung Zufahrt Neunlindenkapelle (05. Februar 2021)

Für Baumfällungen oberhalb der Alfing wird die Zufahrtsstraße zur Neunlindenkapelle im Zeitraum vom 15.02.2021 bis 26.02.2021 an einzelnen Tagen gesperrt. Die Neunlindenkapelle ist während der Sperrung nur über Fußwege zu erreichen.
Simon Fischer, Förster Stadtwald Elzach

Zusammenlegung Elzach-Oberprechtal – Bau Gießhübelwege (04. Februar 2021)

Die Teilnehmergemeinschaft Zusammenlegung Elzach-Oberprechtal informiert, dass Waldwege im Gebiet Gießhübel gebaut werden. Aus diesem Grund müssen während dem Bau die Zuwegungen zum Gießhübel gesperrt werden. Zusätzlich muss auch der unterhalb liegende Wanderweg „Heimatkundlicher Wanderweg“ zwischen dem Lampertsbachweg und dem Ortsteil Wittenbach gesperrt werden. Wir bitten Sie um Beachtung der Absperrungen. Eine Karte mit den Absperrungen liegt in der Ortschaftsverwaltung Elzach-Oberprechtal aus. Der Zweitälersteig ist von der Sperrung nicht betroffen.
Sollten Sie Fragen zur Zuwegung für Waldarbeiten in diesem Gebiet haben, melden Sie sich bitte beim Revierförster, Herrn Fischer (Tel. 07682/ 925 266 oder 0175/ 296 7712).

Fabienne Fischinger aus dem Ortschaftsrat Oberprechtal verabschiedet - Roland Schätzle neu vereidigt (27. Januar 2021)

Die erste Ortschaftsratssitzung im neuen Jahr in der Festhalle Oberprechtal brachte eine personelle Änderung mit sich. Nach sechs Jahren wurde Fabienne Fischinger aus dem Rat verabschiedet. Ein Wohnortwechsel macht dies notwendig. Ortsvorsteherin Silke Matt fand lobende Worte für das bisher jüngste Ratsmitglied in Oberprechtal. Mit viel Engagement und Herzblut habe sie ihr Amt ausgeführt, ihre Vernetzung, gerade zu der jüngeren Bevölkerung in Oberprechtal, war stets ein Gewinn für den Ortsteil und den Ortschaftsrat. Dies fand Bestätigung in ihrer Wiederwahl 2019, in der sie ihre Stimmenanzahl nochmals kräftig steigern konnte. Ihr Nachfolger wurde am selben Abend noch verpflichtet. Der 54-jährige Oberprechtäler Roland Schätzle legte in der Ratssitzung den Amtseid ab und ist von nun an ständiges Mitglied im Ortschaftsrat.

Ihr Kontakt zu uns

Stadtverwaltung Elzach
Hauptstraße 69
79215 Elzach
Telefon 07682 - 804 - 0
Fax 07682 - 804 - 55

Öffnungszeiten

Montag - Freitag  08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mittwoch 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Termine auch nach Vereinbarung möglich!
 

Sitzungstermine

Ortsrecht

Sprechstunden des Bürgermeisters

In regelmäßigen Abständen hält der Bürgermeister Sprechstunden ab, in denen Sie Ideen, Wünsche und Anliegen direkt vortragen können.

Die Termine koordiniert:
Andrea Neumaier
Rathaus Zimmer 8
Telefon 07682 / 804-51